NATUR RAUM MENSCH 

 

Feng Shui Büro Hakenbeck

(Privatbereich & Unternehmen)

DFSI-geprüft

Ines Hakenbeck

Aufmaß - Analyse

Beratung - Clearing

 


feng.shui.ih@gmail.com

Tel.: 0331-7025261

Funk: 0176-24748804

 

 

 

 

FENG SHUI und DAS RAD DES LEBENS

Mit dem Rad des Lebens steht uns ein Abbild der kosmischen Gesetze zur Verfügung, wie es schon unsere Vorfahren, die Kelten nutzten. In bewegten Zeiten wie diesen, kann solch ein Bild sehr hilfreich sein, weil es Ordnung und Struktur in bestehendes Chaos bringt.

 

 

 

Das Abbild vom Rad des Lebens kann direkt auf das Bagua eines Grundrisses gelegt werden. Damit ist eine tiefe Betrachtung mittels Feng Shui auf der Basis unserer europäischen Kultur möglich. 

 

Was ich im Besonderen betrachte ist das System. also das Prinzip, nach dem etwas geordnet ist.

 

Der folgende Schritt besteht darin, dieses System zu reinigen. Genau so, wie wir regelmäßig unsere Wohnräume reinigen, so können wir auch regelmäßig unsere Systeme, in denen wir wirken, reinigen.

 

Danach erst wird es möglich, alte Kleider abzustreifen und neuses zu materialisieren, auf den Weg zu bringen.

 

 

 

Für die aktuellen Monate stelle ich hier Texte ein, die eine Anregung sein mögen, seinen Lebensraum und Alltag einmal neu zu betrachten. Viel Freude dabei!

 

SEPTEMBER

 

Grundqualität:

DAS NEUE IST IM KREIS 

 

 

 

 Im September genießen wir die Früchte, die erntereif sind. Wir erkennen sehr genau, ob unsere Arbeit, unsere Taten gesunde Nahrung hervorbrachten oder nicht. Auch im Oktober erwarten uns noch unsere Früchte. Sie gehen aus unserer Kraft hervor - im Geistigen wie auch im Materiellen. 

 

Die RESONANZ können wir in diesem Monat besonders gut empfinden, wahrnehmen. Resonanz bedeutet MITSCHWINGEN. Viele von uns kennen das Gefühl, das sich einstellt auf Klassentreffen nach dem Ende der Schulzeit. Man fühlt sich wie damals, die alte Resonanz stellt sich ein und affektiv schwingen wir mit ihr. Es mutet an wie eine Zeitreise, die uns einen Blick darauf gewährt, wie wir uns damals fühlten. Was davon schwingt noch heute in uns? Entspricht es einem Wohlgefühl oder eher dem nahenden Übel?

 

So scheint es auch im Heute zu sein. In stetig neuem Gewand kommt das Alte daher. Es gibt nur vor, neu zu sein. Doch wäre es neu, weckte es unsere Neugierde und unbefangen gingen wir schauend auf das Neue zu. Wie fühlt es sich an? Möchte ich meine Kraft dem Neuen widmen oder riecht es übel unter dem Gewand hervor und entferne ICH mich schnell wieder? 

 

Die Schöpfungsgesetze, welche im September ihre Wirkung offenbaren, wenn wir es wollen, lauten:

 

DAS GESETZ DER SCHWERE

 

DAS GESETZ DER ANZIEHUNG DER GLEICHART

 

 

Schauen sie nun einmal ihre Wohnung näher an. Wo ist der Westen? Welcher Raum liegt dort? Welche Wand zeigt in die westliche Richtung? Wie ist dieser Ort gestaltet und welches Gefühl empfinden Sie beim Anschauen der Dinge, die Sie hier umgeben? Im Rahmen einer Feng SHui-Analyse wird das Bagua aufgelegt und in einen Grundriss eingezeichnet. So lassen sich die Orte auf einen Blick mit den Himmelsrichtungen und den Lebensbereichen (Genuß/ Kreativität/ geistige und leibliche Kinder im Westen) erkennen.

 

Aus dem Westen, so sagt man, kommt die Struktur. Klang beeinflusst die Struktur, ebenso Gedanken und Düfte. KREATIVITÄT kommt aus dem Westen.